Der Verein Energievision

  •  Der Verein Energievision

Transparenz und Sicherheit bei Ökostrom-Angeboten

Ziel des gemeinnützigen EnergieVision e.V. ist die Förderung des Umwelt- und Verbraucherschutz in der Energiewirtschaft. Er vergibt das Ökostrom-Gütesiegel ok-power, um Verbraucherinnen und Verbrauchern die Entscheidung für ein Ökostromprodukt mit einem echten Beitrag zur Energiewende zu erleichtern. 

Wie “Ökostrom“ und seine Qualität definiert ist, ist gesetzlich nicht geregelt. Inzwischen werden  Verbraucher mit hunderten Ökostromtarifen konfrontiert, aus denen sie wählen müssen. Aber welche Produkte liefern einen wirklichen Beitrag zur Energiewende? Und speisen nicht alle Erzeuger ihren Strom in dasselbe Netz ein? Ob aus der Steckdose Strom fließt, der mit Kohle-, Atomkraft oder Windenergie produziert wurde, lässt sich für den Stromkunden nicht nachvollziehen. 

Das Gütesiegel ok-power zeichnet Stromangebote aus, die nachweislich zu einem kontinuierlichen Ausbau und zur Integration erneuerbarer Energien in das Stromversorgungssystem beitragen - und zwar unabhängig von staatlicher Förderung. Mit der Vergabe des ok-power Labels möchte EnergieVision den Wettbewerbsverzerrungen entgegenwirken, die aufgrund mangelnder Information der Verbraucher entstehen. 

ok-power hat im Jahr 2014 rund 6 Terrawattstunden Ökostrom zertifiziert. Das entspricht in etwa dem Verbrauch von 1,7 Millionen Haushalten.

Der Verein wird gemeinsam von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V. und dem Öko-Institut e.V. getragen. Die Kriterien für guten Ökostrom werden von einem Beirat entwickelt und beschlossen.

Die Grundlage für die Arbeit des Energievision e.V. bildet die Vereinssatzung. Der Tätigkeitsbericht gibt Aufschluss über die bisherigen Aktivitäten des gemeinnützigen Vereins.

Druckversion